130 Jahre Feuerwehr Vichtenstein

Bei herrlichem Wetter und toller Kulisse feierte die Freiw. Feuerwehr Vichtenstein am Freitag, 17. August 2018 ihr 130-jähriges Gründungsfest beim Bootshaus in der Ortschaft Kasten. Kommandant Rudolf Tuma konnte zahlreiche Ehrengäste aus dem Feuerwehrwesen und Politik willkommen heißen. Mit ihnen feierten zahlreiche Gastfeuerwehren und Ortsvereine.

Nach einer 2-jährigen Bauzeit wurde das Bootshaus offiziell in Dienst gestellt und durch Bezirks-Feuerwehrkurat Ing. Wolfgang Zopf gesegnet. Der Austausch von mehreren Gerätschaften musste mehrmals verschoben werden, da nicht genügend Platz im alten Bootshaus herrschte. Nun konnten die teilweise über 40 Jahre alten Gerätschaften gegen moderne, dem Stand der Technik entsprechende ersetzt werden. Und so erfolgte gleichzeitig die Segnung des Arbeitsbootes, des Rettungsbootes, des Ölsperrensystems, des Teleskopladers sowie den in Eigenregie erbauten Tragkraftspritzenanhänger.

Landes-Feuerwehrkommandant-Stellvertreter Robert Mayr würdigte in seiner Ansprache die große Bereitschaft zur Übernahme bzw. Erweiterung des Bezirksstützpunktes für Öl auf Gewässern, welchen die Feuerwehr Vichtenstein mit Fertigstellung des Bootshauses übernommen hat. Mit dem jetzt vorhandenen Equipment sind die Kameraden der FF Vichtenstein dazu bestens geeignet.

Kommandant Tuma Rudolf hatte abermals Grund zur Freude: Die Fa. Feichtinger GmbH & Co KG aus Esternberg spendete einen Betrag in Höhe von € 1.000,--. Ebenso überreichte die Goldhaubengruppe Vichtenstein einen Scheck über € 700,-- an die jubilierende Feuerwehr.

Mit dem traditionellen Frühschoppen am Sonntag, 19. August 2018 fand das Fest ihren Ausklang. Bei der Tombolaverlosung gab es tolle Preise zu gewinnen. Für die Kinder warteten neben einer Hüpfburg auch Rundfahrten auf der Donau mit dem neuen Boot.