Zille

dsc 9181 klein
Der Begriff "Zille" bezeichnet eine Familie von flachbodigen Wasserfahrzeugen, die bis heute im österreichischen Donauraum anzutreffen sind. Sie gehören zur Gruppe der Kaffenkähne, die sich durch die spitz zusammenlaufenden Rumpfenden auszeichnen.
Einsatzbereich: Wird wahlweise ein-/zweimännisch mittels Stecher und Ruder betrieben. Im Katastropheneinsatz wie Hochwasser erlaubt der geringe Tiefgang ein Fahren bis zu den betroffenen Gebäuden und somit das Retten von Personen, Tieren und Sachwerten. Transporte mit einer Zuladung von 600 kg, wie z.B. Sandsäcke, sind möglich.
Jährlich  finden Bewerbe statt. Dort messen sich die Feuerwehren im Umgang mit den Zillen.

die zille technische daten
zille front