IMG 1411Am Donnerstag, 18. Februar wurde die Feuerwehr Vichtenstein von der LWZ zu einem Brandverdacht alarmiert.
Für die ausgerückten 17 Mann mit Einsatzleiter HBI Rudolf Tuma stellte sich am Einsatzort folgende Lage.
Ein alleinlebender älterer Mann ist in seiner Wohnung gestürzt und hat sich vermutlich am Arm verletzt, konnte aber die Rettung noch selbst verständigen.
Beim Sturz dürfte der Mann unbemerkt eine aufgestellte Heizlampe umgestoßen haben. Diese hat sich in Folge in den Holzboden eingebrannt.
Die kurz darauf eintreffende Rettung bemerkte die Rauchentwicklung und verständigte die Feuerwehr. Da der CO-Warner der Rettung nicht angeschlagen hat konnten diese noch rechtzeitig ein Fenster öffnen, das Heizgerät stromlos machen und den Glimmbrand mit Wasser löschen.
Die Feuerwehr führte noch Nachlöscharbeiten durch. Mittels Wärmebildkamera wurde die Brandstelle kontrolliert. Der Hausbesitzer wurde von der Rettung ins Krankenhaus gebracht. Die Wohnung wurde mit dem Lüfter noch rauchfrei gemacht.
Nach ca. einer Stunde konnten die eingesetzten Kameraden ins Feuerwehrhaus einrücken.
Einsatz 09012021 2Zu einer über 1 Kilometer langen Ölspur auf der Vichtensteiner Landesstraße wurde die Feuerwehr Vichtenstein, am Samstag 9. Jänner um 10:22 Uhr von der LWZ alarmiert.
Aufgrund der großflächigen Verunreinigung wurde von Einsatzleiter HBI Tuma Rudolf zur Unterstützung auch gleich die Feuerwehr Rain nachalarmiert.
Die 16 ausgerückten Kameraden unserer Wehr waren mehr als 1,5 Stunden damit beschäftigt das ausgelaufene Öl mit Ölbindemittel von der Fahrbahn zu entfernen. Zur Unterstützung wurde auch noch ein Traktor mit Kehrbesen angefordert.
Die ebenfalls verständigte Polizei konnte nach ersten Ermittlungen keinen Verursacher feststellen.
ZilleAm 02.11.2020 wurden sechs Zillen nach dem Ankauf des Bezirksfeuerwehrkommandos Schärding aus dem Bestand des OÖ-Landesfeuerwehrverbandes zum Öl- und Wasserwehrstützpunkt Vichtenstein verlagert.
Die für den Hochwassereinsatz so wichtigen Zillen stehen auch für die Aus- und Weiterbildung der Zillenführer zur Verfügung.
Die weitere Lagerung, Wartung und Pflege, sowie Instandsetzungsarbeiten und deren Transporte werden nun von unserer Wasserwehr übernommen.
200919 WissenstestAufgrund der Covid-19 Pandemie fand in diesem Jahr der Wissenstest in zwei Etappen statt.
So lernte man mit Hilfe der Wissenstest App am Handy bzw. Tablet und absolvierte anschließend die theoretische Prüfung.
Am Samstag, den 19. September 2020 wurde in St. Roman der zweite Teil, eine praktische Prüfung durchgeführt.
Mittels Einbahnsystem durch die jeweiligen Stationen wurden den Jungfeuerwehrmitgliedern ihr Wissen abgefragt.
Alle Teilnehmer konnten das heißbegehrte Abzeichen entgegennehmen.
Muehlboeck WilliMühlböck Wilhelm feierte kürzlich mit Verwandten und Freunden seinen 70. Geburtstag.
Eine Delegation unserer Wehr fand sich aus diesem Anlass bei der Feier ein,
übergaben ein Geburtstagsgeschenk und überbrachten herzliche Glückwünsche.